Baufinanzierung und Bauzinsen

Der aktuelle Zinskommentar unseres Partners Dr. Klein Privatkunden AG beschäftigt sich mit den Auswirkungen der aktuellen EZB-Entscheidung auf die Bauzinsen und damit auf die Bedingungen, mit denen Bau- und Kaufwillige bei ihrer Baufinanzierung rechnen müssen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 8. März 2018 entschieden, dass sie weder aktuell, noch in absehbarer Zeit den Leitzins anheben wird. Diese Entscheidung nimmt Dr. Klein-Vorstand Michael Neumann zum Anlass für seine Prognose, wonach es vor dem zweiten Quartal 2019 keine Leitzinserhöhung geben wird.

Baufinanzierung und Zinsentwicklung

Was heißt das kurz- und mittelfristig für die Zinsbedingungen bei einer Baufinanzierung ?

Interessanterweise werden die Entwicklungen von Leitzins und Bauzinsen nach Einschätzung von Michael Neumann nicht mehr parallel laufen. Vielmehr richtet er den Blick auf die langfristigen Anlageformen und dabei in erster Linie auf die 10-jährige Bundesanleihe. Deren Rendite stieg in den letzten 3 Monaten von 0,3% auf 0,7%. Und in der 10-jährigen Bundesanleihe sieht Michael Neumann eine „Blaupause für die Baufinanzierungszinsen“. Das erklärt auch, wieso die Zinsen für die Baufinanzierung in den letzten Monaten leicht angezogen haben. Und diese Entwicklung wird andauern, d.h., es ist unverändert mit einem moderaten Anstieg der Baufinanzierungszinsen zu rechnen. So erklärt sich auch die im Zinskommentar enthaltene Prognose: „Kurzfristig: Seitwärts schwankend. Langfristig: Steigend“.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich die Zinsen unverändert auf historisch niedrigem Niveau bewegen. Jetzt eine Baufinanzierung in Angriff zu nehmen, ist also unverändert attraktiv und unsere tagesaktuelle Zinsübersicht belegt das eindrucksvoll.

Jetzt die Baufinanzierung angehen 

Wer sich also überlegt, kurz- oder mittelfristig ein Neubauvorhaben zu starten oder eine bestehende Immobilie zu erwerben, kann und sollte selbstverständlich gerne Kontakt mit uns aufnehmen, um gemeinsam eine individuelle und optimierte Finanzierungsmöglichkeit zu ermitteln. Dasselbe gilt für diejenigen, deren Zinsfestschreibung für eine bestehende Finanzierung in absehbarer Zeit ausläuft, die also eine Anschlussfinanzierung benötigen. Je nach Dauer der Restlaufzeit können wir dabei auch schon jetzt eine Anschlussfinanzierung zu den aktuell geltenden Zinsbedingungen festschreiben.

Beim Thema Baufinanzierung spielt immer wieder auch die Inanspruchnahme von Fördermitteln in Form zinsvergünstigter Darlehen eine Rolle. Auch insoweit ist künftig mit moderaten Zinserhöhungen zu rechnen. Seit Anfang 2018 hat zum Beispiel die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in unterschiedlichen Förderprogrammen eine Reihe von Zinserhöhungen vollzogen. Auch insoweit sind wir „fit“ und können Ihnen bei Bedarf tatkräftig zur Seite stehen.


Wir beschäftigen uns übrigens nicht nur mit Finanzierungsvorhaben in der Region Bodensee. Wir haben unsere Zentrale in Überlingen am Bodensee und sind bundesweit tätig.

Und wenn Sie sog. Grenzgänger sind, also im Ausland arbeiten, Ihr Gehalt nicht in Euro beziehen und eine Immobilie in Deutschland errichten oder kaufen wollen, sind wir für sie ebenfalls die richtigen Ansprechpartner. Die überwiegende Anzahl der Banken weigert sich, solche Finanzierungen zu übernehmen. Lassen Sie sich dadurch aber nicht entmutigen: Wir wissen, wie auch solche Finanzierungen auf den Weg gebracht werden können.


Den vollständigen Zinskommentar der Dr. Klein Privatkunden AG finden Sie hier.