Beiträge

Fördermittel und Immobilienfinanzierung

Wer die Finanzierung eines Neubauvorhabens oder der Anschaffung einer Immobilie plant, sollte über den Tellerrrand der Darlehensgestaltung hinaus schauen und auch prüfen lassen, welche Fördermittel für das Vorhaben möglicherweise in Betracht kommen. Klingt banal, das ist uns klar. Wir stellen aber immer wieder fest, dass Finanzierungsberatungen sich allenfalls im Dreieck Bankkredit – Versicherungsmodell – Bausparmodell bewegen und die Prüfung in Betracht kommender Fördermittel – aus welchen Motiven auch immer – völlig unter den Tisch fällt. Weiterlesen

Niedrigzins – Fluch oder Segen ?

Die Frage, ob der nun schon seit geraumer Zeit herrschende Niedrigzins gut oder schlecht ist, wird einerseits unter dem Gesichtspunkt der Geldmarktpolitik diskutiert. Im Gegensatz zur geldmarktpolitischen Diskussion ist die Frage für den interessierten Verbraucher vergleichsweise einfach zu beantworten. Weiterlesen

Die GroKo und das Baukindergeld

Die Große Koalition will bekanntermaßen u.a. zusätzlichen Wohnraum schaffen, indem sie das Baukindergeld wieder einführt. Hierfür müssen nach Berechnungen des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in den nächsten 10 Jahren 3,68 Mrd. Euro eingeplant werden.

Experten und Fachverbände bezweifeln indes, dass durch diese Maßnahme diejenigen Effekte, die damit erzielt werden sollen, eintreten: Weiterlesen

Pkw-Nutzung und Vorsteuerabzug

Wir haben bei Haufe einen aktuellen und interessanten Artikel zur steuerlichen Handhabung der privaten PKW-Nutzung durch einen Unternehmer gefunden. Speziell werden in diesem Beitrag auch die Regelungen zum Vorsteuerabzug für Unternehmer angesprochen, die ausschließlich oder teilweise umsatzsteuerfreie Umsätze erzielen (wie dies zum Beispiel bei Finanzdienstleistern der Fall sein kann). —


Weiterlesen

Bauwirtschaft 2017

Das Statistische Bundesamt hat seinen Bericht 2017 mit ausgewählten Zahlen für die Bauwirtschaft veröffentlicht.

Auf 120 Seiten gibt es geballte Informationen zu nahezu allen denkbaren Kennzahlen für den Bereich des Bauhauptgewerbes, des Ausbaugewerbes und der Bauträger. Weiterlesen

2017: 7,3% Rückgang bei Neubau

Das Statistische Bundesamt hat jetzt die Neubau – Statistik für das Jahr 2017 veröffentlicht: Danach sind 2017 gegenüber dem Vorjahr insgesamt 27.760 Neubauwohnungen weniger genehmigt worden, als im Vorjahr.

Die damit beschriebene Entwicklung zieht sich in unterschiedlicher Ausprägung durch alle Arten von Neubauvorhaben: Auch nur bezogen auf Neubauvorhaben, bei denen es sich um reine Wohngebäude handelt, ist ein Rückgang von 5,0% zu verzeichnen. Der höhere Gesamtrückgang ist wohl u.a. entscheidend darauf zurückzuführen, dass die Zahl der neu errichteten Wohnungen in Wohnheimen – also z.B. maßgeblich auch in Flüchtlingsunterkünften – um 41,0% bzw. 10.500 Wohnungen zurück ging. Weiterlesen

Baufinanzierung und Bauzinsen

Der aktuelle Zinskommentar unseres Partners Dr. Klein Privatkunden AG beschäftigt sich mit den Auswirkungen der aktuellen EZB-Entscheidung auf die Bauzinsen und damit auf die Bedingungen, mit denen Bau- und Kaufwillige bei ihrer Baufinanzierung rechnen müssen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 8. März 2018 entschieden, dass sie weder aktuell, noch in absehbarer Zeit den Leitzins anheben wird. Diese Entscheidung nimmt Dr. Klein-Vorstand Michael Neumann zum Anlass für seine Prognose, wonach es vor dem zweiten Quartal 2019 keine Leitzinserhöhung geben wird. Weiterlesen

Starkes Team: Finanzkanzlei am See

Akzent-Magazin Bodensee/Oberschwaben

Im pdf Zoom+ für Vergrößerung oder Vollbildmodus auswählen !

Akzente-StarkeTeams-Finanzkanzlei

 

Immobilienpreise nach Bundesländern

Unser Partner Dr. Klein Privatkunden AG hat wieder die Erhebungen über Immobilienpreise für das II. Quatal 2017 veröffentlicht. Den kompletten Artikel mit Kommentierung sowie Grafiken und Tabellen gibt’s hier.



 

2018 – Wohnraum schaffen

Weniger Bürokratie …

… um mehr (bezahlbaren) Wohnraum zu schaffen:

Das fordert Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, u.a. in der aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens von den verantwortlichen Politikern einer möglichen künftigen Großen Koalition.

Für die politische Forderung, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, müsse mehr getan werden.  In diesem Zusammenhang müssten auch die Hürden, sich bezahlbares Haus- oder Wohneigentum zu schaffen, abgebaut werden. Und dazu gehört lt. Michael Neumann auch:  Weiterlesen