BEG-Neuregelung ab 20. April

BEG-Neuregelung ab 20. April

BEG-Neuregelung ab 20. April: Was ändert sich?

Dr. Klein

Nach dem Stopp der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude im Januar werden nun auch wieder Neubauten gefördert. Die Bedingungen sowie der Umfang der Förderung haben sich jedoch verändert. Erfahrt hier mehr über die Einzelheiten.

Start der Neubauförderung ab 20.04.

Wer gerade einen Neubau plant, musste nach dem Stopp der BEG im Januar lange auf eine Wiederaufnahme der Förderung warten. Nun wird es am 20. 04.2022 wieder möglich sein, einen Antrag für den Bau oder Kauf eines neuen Effizienzhauses oder eines Effizienzgebäudes zu stellen. Das Fördervolumen ist auf 1 Milliarde Euro gedeckelt.

 

Wie hoch fällt die Neubauförderung für Wohngebäude aus?

Um möglichst vielen Menschen trotz der Deckelung eine Förderung für ihren Neubau zu ermöglichen, wurden die Tilgungszuschüsse der Kreditvariante angepasst. Im Bereich Wohngebäude sind die folgenden Tilgungszuschüsse und Effizienzhausstufen möglich:

Effizienzhausstufe Tilgungszuschuss maximale Förderung
Effizienzhaus 40 Erneuerbare-Energien-Klasse (EE) 10 % 15.000 €
Effizienzhaus 40 Nachhaltigkeits-Klasse (NH) 12,5 % 18.750 €
Effizienzhaus 40 Plus 12,5 % 18.750 €
Tabelle: Übersicht maximale Tilgungszuschüsse bei der Kreditvariante für Effizienzhaus 40

Wer kann einen Antrag stellen?

Einen Antrag können alle privaten und gewerblich agierenden Personen stellen. Für Neubauten der der Effizienzhausstufe 40 kann nur noch die Kreditvariante beantragt werden. Die Zuschussvariante gibt es nur noch für Kommunen.

 

Wie geht es langfristig weiter?

Die Neubauförderung wird in 3 Schritten ausgerollt:

Schritt 1

  • Start der Neubauförderung für ein Effizienzhaus 40 am 20.04.2022
  • Das Fördervolumen wird auf 1. Milliarde Euro begrenzt.

Schritt 2

  • Ist das Fördervolumen in diesem Jahr aufgebraucht, ist eine Neubauförderung nur noch im Programm EH 40 Nachhaltigkeit möglich.
  • Dafür gelten dann auch anspruchsvollere Bedingungen, bspw. müssen dann die Anforderungen an ein Qualitätssiegel für nachhaltiges Bauen (QNG) erfüllt sein.
  • Stufe 2 soll bis zum 31.12.2022 gelten.

Stufe 3

  • Ab Januar 2023 ist ein neues Programm geplant: „Klimafreundliches Bauen“.
  • Dieses Programm wird die Treibhausgas-Emissionen bei Gebäuden noch stärker in den Fokus stellen.
  • Die Effizienzhausstufe 40 NH wird damit weiterentwickelt und ausgebaut.
  • Details dazu werden aktuell ausgearbeitet.

Abschließende Worte vom Bundesminister Robert Habeck:

Ich freue mich sehr, dass die Neubauförderung mit einem Angebot für Wohn- und Nichtwohngebäude bald wieder starten kann. Damit fördern wir effiziente Neubauten. Das ist eine Maßnahme, um bei Neubauten den Energieverbrauch zu senken. Das Budget ist wie angekündigt auf eine Milliarde Euro begrenzt. Man muss sich darauf einstellen, dass diese sehr schnell ausgeschöpft sein wird. Um dennoch möglichst vielen Antragstellern eine Förderung zu ermöglichen, haben wir die Fördersätze reduziert. Auch die Förderbedingungen ändern wir. Wir beenden unter anderem einen Anachronismus und fördern künftig nicht mehr den Einbau von Gasheizungen. Das ist politisch allemal angezeigt.

Bundesminister Robert Habeck

 

Ihr wollt auch von der Neubauförderung profitieren?
2022-04-19T16:57:14+02:00